Samos Geschichte

Um Ihnen die ganze Geschichte von Samos zu erzaehlen wuerden wir eine Unmenge von Seiten brauchen weil sie nicht nur gross sondern auch vielfaeltig ist. Deshalb werden wir Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack von der Geschichte der Insel geben und von manchem beruehmten Einwohner.

Mythologie

Nach der Mythologie war die Insel von Samos das Zuhause von grossen Angst einfloessenden Ungeheuern die sich Naiades oder Neiades nannten, und die laut heulen kreischten. Das Kreischen war so laut, dass es sogar die Erde auseinander riss. So ist Samos von Asien abgetrennt worden und hat die jetzige Form erhalten. Es ist interessant, dass Fosilien von Tieren die Millionen von Jahren alt sind, bei Ausgrabungen in der Naehe des Dorfes Mitillini, gefunden wurden. Sie zeigen uns, dass grosse praehistorische Tiere und andere seltene Lebensformen auf Samos vorhanden waren.

Der Name Samos:

Es gibt viele Geschichten was den Namen der Insel angeht aber die vorherrschende ist ,dass die Inseln Ihren Namen von den phoenizischen Seefahrern bekommen hat. Sie haben die Insel “Sama” genant was “Hoher Ort” bedeutet wegen der hohen Berge und der wilde Schoenheit der Natur.

Hera

Goettin der Fruchtbarkeit ist an den Ufern des Flusses Imvrassos geboren, im suedlichen Samos. Spaeter hat sie am selben Ufer Zeus geheiratet und seitdem ist Hera die Beschuetzerin der Insel. Viele Tempel sind erbaut worden um die Goettin der Fruchtbarkeit zu verehren. Anfangs aus Holz, die spaeter durch groessere Steinkonstruktionen ersetzt wurden. Der letzte Tempel wurde unter der Herrschaft von Polykrates gebaut. Er war 52.5 m breit und 105m lang und war eins der Wunder der Antike. Im Heraion kann man vom einst unuebertroffenen Kultzentrum, nur noch eine einzige Saeule, die schon von weitem zu sehen ist besichtigen. Auch gibt es noch ein paar Grundsteine und Figuren von seltener Schoenheit zu sehen.

Pythagoras

Pythagoras, ist um 580 v.Chr.geboren und hat als erster entdeckt, dass die Einheit und Harmonie des Universums auf Gesetze der mathematischen Vernunft beruhen. Es war seine Theorie “ Das Quadrat der Hypotenuse eines rechtwinkligen Dreiecks ist gleich mit der Summe der Quadrate der Beiden senkrechten Seiten”, die das Fundament der Trigonometrie gelegt hat.

Aristarchos

Aristarchos ist um 310 v.Chr. geboren und war der beruehmteste Astronom der Antike und er war der erste der verstanden hatte das die Erde sich um ihre Axel dreht und um die Sonne. Er hat als erster ausgerechnet dass das Volumen des Mondes um1/3 kleiner als das der Erde ist, sowie auch die Entfernungen zwischen der Erde, Sonne und Mond. Er genoss grosse Hochachtung fuer mehr als 18 Jahrhunderte, bis die neuesten wissenschaftliche Aparate seine Berechnungen bestaetigten. Von seinen vielen Schriften ist nur noch eine vorhanden,mit dem Titel:”Ueber die Groesse und Entfernungen zwischen der Sonne und dem Mond”.

Polyktates

Waehrend des siebtes und sechstes Jahrhundertes v.Chr. bluehte Samos unter der Herrschaft von Polykrates .Polyktrates,war ein Herrscher der nach Herodotus von Samos “die beruehmteste Stadt seiner Zeiten” geschaffen hatte. Die Macht und der Einfluss von Samos war auch lange nach Polyktates Herrschaft so gross, dass die Insel eine bedeutsame Rolle spielte in der Geschichte der Ionischen und griechischen Laendern, fuer viele Jahre.

Die Herrschaft von Samos wurde Alexander dem Grossen und seinen Nachfolgern uebertragen. Die Roemer folgten kurz danach. Waehrend der roemischen Zeit wurde Samos fuer die roemischen Imperatoren zum Sommerferienparadies. Sogar Marc Anton und Cleopatra haben hier ihre Flitterwochen verbracht. Waehrend des 16. Jahrhunderts wurde Samos zur Hauptstadt der Verwaltungsprovinz und hier wurden die ersten politischen Parteien aufgebaut, die spaeter eine sehr wichtige Rolle im griechischen Unabhaengigkeitskrieg gespielt haben. Allein Samos hat sich unter allen Inseln der Aegaeis bis zum Ende des Krieges fest den Traum nach Freiheit bewahrt, obwohl Samos nicht Teil des neugegruendeten Landes werden konnte. Trotzdem hat Samos den Widerstandskampf weitergefuehrt bis es eine innere Autonomie erhielt mit eigener Regierungsverwaltung. Waehrend dieser Zeit wurde Samos von einem vom osmanischen Sultan ernannten Fuersten regiert. Schliesslich, unter der brillanten Fuehrung von Themistoklis Sophoulis, hat Samos noch einmal gegen die tuerkische Besatzung rebelliert und wurde danach endlich mit Griechenland vereinigt.